Sonntag, 8. Mai 2011

pistazie

Grüner Teppich.
In Grün-Weiß habe ich das Wochenende eingeläutet, und so klingt es auch farblich wieder aus. Mein heutiges { Sonntagssüß } fand ich bei Lea Linster. Ihre fantastische >Creme Brûlée< ist bereits fester Bestandteil meiner >Immer-wieder-Desserts< - und so konnte ich auch dem Pistazienparfait aus der aktuellen >Brigitte< nicht widerstehen. Das Schönste ist wahrlich der grüne Teppich, der sich so flauschig über die Eismasse legt. Doch bevor er >ausgerollt< wird, steht die Küchenarbeit an. Ein Tag Vorlauf und Zeit, ist nicht nur Bedingung für den frostigen Zustand. Für den benötigten Zuckersirup brauchte ich gestern drei Anläufe - und auch die Suche nach Pistazienkernen hat mich ein paar Botengänge gekostet.

Aber nun zum Löffelschwingerteil: 35 Gramm Pistazien, 35 Gramm gutes (!) Marzipan, ein gehäufter Esslöffel Puderzucker, etwas Kirschwasser (ich habe Himbeergeist verwendet) sowie ein Esslöffel flüssiges Eiweiß werden im Blitzhacker eins. Danach muss es rasch weitergehen: 100 Gramm Zucker und 30 Milliliter Wasser köcheln sich im Topf zu einem Sirup ein. Achtung: Nicht zu lange auf der Flamme lassen, dann wird der Zucker erst krustig und später zu Karamell. Das ist zwar auch fein, aber in diesem Fall würde der Karamellgeschmack die zarten Pistazien optisch und geschmaklich übertünchen. Deshalb ist es auch wichtig, gutes Marzipan zu verwenden, das nicht durch künstliches Bittermandelaroma den Ton angibt. Denn die grünen Kerne sind sehr dezent und viel zu kostbar, um sich wegschmecken zu lassen. 

Weiter im Rezept mit 4 Eigelb, die kurz mit dem Handmixer angeschlagen werden, um dann Schluck für Schluck eine Verbindung mit dem Zuckersirup einzugehen. Beides zusammen lange luftig schlagen, bis die Masse eine hellgelbe fluffige Konsistenz erreicht. Nun mischt das Pistazienmarzipan sich ein sowie 150 Gramm geschlagene Sahne. Ruckzuck kleine Metallförmchen bis zum Rand füllen (an dieser Stelle: Danke Julie, für die tolle Timbalform!) und am besten über Nacht im Gefrierfach kalt stellen. Vor dem Servieren legt sich der Teppich aus 25 Gramm gemahlenen Pistazienkernen aufs Parfait. Der Auftritt: anmutig und furchtbar köstlich! Stürzen und nachträglich bestreuen, geht natürlich auch.

Und ihr: Welch' Werk habt ihr an diesem Sonnentag empfangen? Präsentiert es gern bei lingonsmak!

P.S. Aus den nicht benötigten Eiweiß lassen sich kleine süße Baisers zaubern - zum Beispiel für das knisternde Eton Mess.

Kommentare:

  1. was für ein göttliches dessert!

    AntwortenLöschen
  2. Uiii... Pistazie ist sooo gut. Das merk ich mir!!1 Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  3. total schön und bestimmt köstlich! meld mich später, liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht aber fein aus! Klingt leider etwas kompliziert, aber bestimmt ist es die Mühe wert!
    Und wie immer gefallen mir deine Fotos!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. mein liebes frl., da hast du dich bei de löffelschwingerrei mal wieder selbst übertroffen. lg, nikki

    AntwortenLöschen
  6. Mmmh, Pistazie ist klasse. Und Deine Beschreibung macht Appetit auf mehr ;-)
    Vielleicht sehen wir uns das nächste Mal in Neuss ja gezielt!? Wobei der nächste Besuch bestimmt noch einige Zeit hin ist...

    Lieben Gruß
    Marlene

    AntwortenLöschen
  7. bei uns gabs schon wieder kein süß, aber ich nehme ja hier auch immer schon durchs Lesen zu! ;)

    AntwortenLöschen
  8. wow...eine Verführung wert...;)...ich schmilze dahin...und auch von deinem Blütenduft...;)...bezaubernd...eine wunderbar bunte und beflügende Woche...und einen dicken Kuss...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  9. Hm,..so nuss geht hie rja leider nicht,..aber für grün weiss bin ich lokalpatriotisch ja immer *lach*
    Wie sieht es aus mit deinem Adam Trip? Bin benieuwd [gespannt]!
    Schöne Woche wünsch ich dir!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  10. ... ja, ich konnt dann doch nicht widerstehen, es jetzt mal anzuschaffen. wirklich schön gemacht ... das legt die messlatte hoch, würde ich sagen :) ist übrigens auch gerade noch eins da, zum stibitzen :) freu mich auf freitag ... liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  11. ich melde mich aus der versenkung. herrlich grün ist das geworden und es hat mich beim brigitte durchblättern auch sehr angelacht. liebste grüße*

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)