Sonntag, 19. Februar 2012

rosinen


Helau! Tätarätä. Ein Teller voller Schnecken sollte es sein an diesem Karnevalswochenende: Ihr Kostüm: Ein schmucker Überwurf aus Zuckerguss, Rosinen im Haar, gute Laune in der Tüte. Perfekt für unterwegs die fröhlichen Naschrondelle. Sie zwinkerten mir zu - aus dem schmalen (Werbe-)Rezeptheft der Buchhandlung. Nimm mich mit. Back mich. Iss mich. Vertrau mir. Was sie halt alles so rufen, diese Schnecken. Wollt ihr auch?

Ich höre ein >Ja< und sage: Wiegen und sieben. 320 Gramm Mehl und 1 Päckchen Backpulver. Dazu: 75 Gramm Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 150 Gramm Quark und 100 Gramm Butter in Würfeln. Holt den Knetrührer aus dem Schrank und züchtet einen glatten Teig heran. Gerne auch mit den Händen nachhelfen. Und dann: zu einem blechgroßen Rechteck ausrollen und mit einer Paste aus 30 Gramm flüssiger Butter und 100 Gramm Marzipan bestreichen, aufrollen (von der Längsseite) und in fingerdicke Streifen schneiden. Auf die Seite legen, sanft plattdrücken und ab aufs Blech damit. Einheizen, den Ofen auf 180 Grad und 15 bis 20 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und mit einem dicken Guss aus Zitrone und Puder begießen.

Alaaf.

Weiteres >Sonntagssüß< sammelt heute Julie.

(aus dem Buch: >Heimwehküche Backen<)

Kommentare:

  1. so viele bunte und kostliche räder. ziehst du heute durch die straßen, oder gar morgen? hab einen feinen sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. neinnein. die bunte dosis hatte ich schon gestern, das reicht ;)

      Löschen
  2. wo hab ich nur meine papieranemonen versteckt?
    kann man vielleicht das ei auch weglassen - soll keine essen, habe aber solche lust auf diese rädchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, bei einem ei würde ich locker sagen: weglassen. ansonsten ein klecks apfelmus für die bindung? und mit der butter in der füllung kannst du ruhig großzügiger umgehen, sie könnten noch ein wenig mehr saft vertragen :)

      Löschen
  3. mmmmmm…ich komme vorbei….hm…nur das Kostüm…könnte ein kleineres Problem werden *lach*…
    aber vielleicht kann ich mich ja als Rosinenschnägge verkleiden ;O)
    Feier schön!
    Groetjes,
    maren

    AntwortenLöschen
  4. Alaaf all zesamme us Kölle!
    Schöne Karnevals- oder Fastnachtstage wünschen die Franzinellis!
    Wir gehen jetzt feiern und stellen vorher noch unseren Karnevalistischen Dreier hier ab:

    http://diefranzinellis.blogspot.com/2012/02/karnevalistischer-dreier.html

    AntwortenLöschen
  5. Und wie gerne ich will :)
    Schnecken allein sind schon super, mit Rosinen sind sie der Hammer.

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Janneke

    AntwortenLöschen
  6. Diese Schnecken sind ein sehr durchtriebenes Volk, erst am Donnerstag sprachen sie in der Bäckerei zu mir, diese Erinnerung ist noch frisch. Deine blicken übrigens sehr sehr verlockend drein.
    Beste Grüße.
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Solche Schnecken kannst Du gerne zu mir rüberschicken... lange werden Sie aber nicht überleben ;)

    Lg & einen schönen Faschingssonntag
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. die Schnecken sehen total lecker aus, müssen wir unbedingt auch bald mal ausprobieren zu backen...
    Schönen Sonntag und liebe Grüsse
    rosa & limone

    AntwortenLöschen
  9. Ich rufe ebenfalls JA! Solch Schnecken sind was feines. Auch wenn mir die Hefevariante davon noch einen Tick besser schmeckt.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Oh, ich liebe Rosinen und Deine Schnecken sehen einfach köstlich aus. Völlig unabhängig davon, ob nun Karneval oder Fasching ist oder nicht. Yes - das zaubert mir direkt ein Lächeln ins Gesicht und ich sage leise „Darf ich bitte auch eine?”

    Viele liebe Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. als schneckenesserin werde ich diese marzipanfeine variante unbedingt in mein repertoire aufnehmen müssen. feiere schön! lg, nikki

    AntwortenLöschen
  12. sehr hübsch, diese kleinen teilchen. sicher auch sehr lecker dazu. ich ess sie gern auch ohne karneval ;-) !

    AntwortenLöschen
  13. liebe nina, pink stehet dir aber auch sehr gut ;-) wenn ich dich in zarten blau grauen tönen auch schon oft bewundert habe! danke für die feinen augen und gaumenschmeichler! gnieß deine woche - lg susanne

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Bilder, da wird mein Bauch schon vom hinsehen dick ;) Ich hätte trotzdem nicht gedacht das solche Schneckchen so einfach herzustellen sind. Danke für das Rezept, lg aus München.

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)