Sonntag, 11. Dezember 2011

dritter

hefebällchen mit vanillecreme I fräulein text

Der Dritte geht mit Hefe auf. Mit Zimtschnecken und Zuckerbällchen mit Vanilletropfen. Angerichtet in der Keksschachtel, die ich bei Katrin entdeckte. Gutes muss in der Welt bleiben. (Danke für die Idee!)

Das Tolle am Hefeteig ist seine Grundvariabilität. Einmal kneten, und dann variieren. Finde ich super. Die Schnecken sind übrigens die bewährten Cousinenleckerlis. Die Vanillebällchen gehen auf das Konto von >Leila Lindholm<. Einfach aus einer Teighälfte kleine (oder große) Kugeln formen und ihnen eine Infusion Vanillecreme verpassen. 

Die selbstgemachte besteht aus 250 Milliliter Milch, die mit dem Mark einer Vanillestange sowie der Schote aufgekocht wird. Parallel 50 Gramm Zucker, 4 kleine (Bio-)Eigelbe und 60 Gramm Speisestärke zu einer hellen cremigen Masse schlagen. Die warme Milch unter Rühren hinzufügen, zurück in den Topf verfrachten und bei gut regulierter Hitze und ausdauernder Musekelkraft solange weiterrühren bis eine >Creme< entsteht. Das kann mitunter ein bisschen dauern, aber wenn ihr schlapp macht, gibt es kleine Klümpchen - wie bei mir. Diese Vanillecreme jedenfalls spritzt ihr mithilfe eines Spritzbeutels (einfach die Tülle in die Bäuche stecken) in die Hefebällchen. Oben bleibt ein Punkt. Im vorgeheizten Ofen machen sie sich dann bei 200 Grad in etwa 10 Minuten fertig. Anschließend mit flüssiger Butter bepinseln und in Zucker wälzen. Noch lauwarm ein Knaller.

Welche Knaller heute noch auf dem Adventstisch landeten, seht ihr bei Julie.

Kommentare:

  1. Mhhhhhhm. Die kleinen Schätzchen sehen aber lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Was würde ich jetzt für ein Vanillebällchen geben... *schmacht* Einen schönen 3. Advent :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die würden jetzt sooo gut zu meinem Kakao passen den Ich gerade vorm Lappi wegschlürfe ... haste noch was über ?

    Ich wünsche Dir einen schönen 3. Adventssonntag!
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. klingt nach gewaltiger geschmacksexplosion. ach, wenn doch jeder tag ein süßer sonntag wär! lg, nikki

    AntwortenLöschen
  5. ...was für leckere Naschereien, deine Fotos sind auch wieder superschön. Ich wünsche dir einen schönen Adventssonntag
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass es heute bei uns beiden hagelt! Herzlicher dritter!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin hin und weg, Du Sonntagssüße.

    AntwortenLöschen
  8. MMhhh das sieht sooo lecker aus!!
    Einen schönen Adventssonntag und liebe Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
  9. gutes muss in der welt bleiben, wie wahr! ja, die tafel ist leer und der bauch gefüllt mit einem warmen gefühl und vielen plätzchenhäppchen :)

    AntwortenLöschen
  10. Mhhhhh, Zimtschnecken wunderbar. Die Verpackung wirkt auch super dazu. Welches Buch von Leila ist das denn?

    AntwortenLöschen
  11. Oh, die Vanille-Tröpfchen von Frau Lindholm habe ich auch mal gemacht, und hatte hinterher lecker Vanille-Rührei :-) Habe es dann mit Vanille-Puddingpulver wieder angedickt und beschlossen, beim nächsten Mal gleich die Tüte zu nehmen. So was passiert dir natürlich nicht, das sieht so lecker aus.
    Und die Kiste ist echt toll.
    Einen schönen dritten noch, Anja

    AntwortenLöschen
  12. haha, sowas passiert mir nicht? klümpchen sind drin, lauter kleine stärkeklümpchen, weil meine muckis versagt haben ;)

    und anne: "backen mit leila" ist es, seite 136!!

    danke an alle fürs reinklicken und dabeisein :)

    AntwortenLöschen
  13. Diese Vanillebällchen würd ich nur allzu gern probieren! Die Zimtschnecken würde ich aber auch nicht verschmähen...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  14. SCHÖN! (ich hatte schon gebangt, dass du wegen dem nougat so spät dran bist :-)) lieben gruss!

    AntwortenLöschen
  15. sieht wunderbar aus (wie gestern schon)… so ein Vanillebällchen als Dessert jetzt wäre perfekt. Und als Kind fand ich Vanillepudding mit Klümpchen immer am besten… herzliche Grüsse aus Paris!

    AntwortenLöschen
  16. mmmhhhhhhh das sieht aber lecker aus

    Viele liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht ja aus wie aus dem Bilderbuch, ganz wunderbar! Hast du die Kekschachtel selbst zusammengesetzt? Das ist echt eine gute Idee zum Verpacken.

    Viele Grüße
    Isabella

    AntwortenLöschen
  18. hmm...hmm...lass mich erst heute von deinen süssen Glücklichkeiten verführen...aber um so mehr...muss ich noch die Tage machen...lecker, lecker...bei dir immer ein Gedicht fürs Herz...ach, liebste Nina...ich drück dich für soviel...und hoffe du naschst dich genauso glücklich durch die neue Woche...alles Liebe...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  19. wow. die sehen so saftig aus. perfekt!

    AntwortenLöschen
  20. liebe isabella, die schachtel ist eine verpackung für (teelicht-)gläser aus dem gartencenter ... ich habe also vorher stecken lassen ;)

    AntwortenLöschen
  21. liebes fräulein text, die zimtschnecken sind schon so gut wie gebacken... unser erstes aufregendes heute-schmidt-weihnachten geht gar nicht ohne tägliches süss - also perfekt für morgen.
    hast du leila lindholms früchtebrot mit sauerteig schon getestet? mit reifem weichkäse eine offenbarung! ganz herzliche grüße

    AntwortenLöschen
  22. früchtebrot mit sauerteig, liebe silke? das klingt wahnsinnig gut - muss ich gleich mal nachblättern. danke :)

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)