Dienstag, 24. März 2015

auf der insel

auf der insel I fräulein text


dahinter und da/vor/hängen
im Sonnenschlitz früh/stücke/n

durch Gräser blicken
den Apfelblüten zu/sehen



auf der insel I fräulein text
Bildunterschrift hinzufügen

mit der Nasenspitze ganz nah am Ellenbogen
einen Eisfluts/ch/aum löffeln





auf der insel I fräulein text

Sonne, Schutz und Gleichmut
in die kleine weiße Kirche schreiben
ja, dort
;
)

unter einem anderen Dach, dem Meer nachsehen
ganz oben ganz weit werden

auf der insel I fräulein text

auf die Wiesen trinken 
                                                             
 (ein paar Schritte weiter gibt's übrigens 
auch ziemlich guten Käse!)
den >krummen Hund< nach Hause führen




auf der insel I fräulein text



nah ans Kliff heranstaunen
vor dem Hagel s/türmen

große Gespülfreude empfinden

eine Gran/olala/ndschaft mitnehmen

für ein großes Blech

200 Gramm kleinblättrige Haferflocken
100 Gramm Buchweizenflocken
200 Gramm Buchweizen
150 Gramm gehackte Mandeln/Haselnüsse/Walnüsse
einzwei Handvoll Kokoschips
30 Gramm Sesam
100 Gramm ungesüßter Kakao
1 Teelöffel Vanillepulver
1/2 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Meersalz

mischen

60 Milliliter Dattelsirup/Honig/Ahornsirup
60 Milliliter erhitztes flüssiges Kokosöl

unter die
Flockendüne
rühren

auf ein (leicht) gefettetes Backblech umbetten
bei 175 Grad U im Ofen krossizieren
zehn Minuten von der einen,
zehn Minuten von der anderen Seite
plumi

immer schön im Auge
und den Löffel in der Hand
halten

wendenwendenwenden

ins Früchtefrohstück heben
oder unter den Joghurt

//
ein Farbschema entdecken

auf der insel I fräulein text

den Durchblick finden
den Kühlschrank leerräumen

und dabei
auf den Geschmack
kommen

in einer Schüssel

Bulgur Rauke Radicchio
Avocado Orange Parmesan
Cranberries und Kokoschips

Senf Honig Zitrone Olivenöl
Salz Pfeffer

Apropos Geschmack:
Hätte ich nicht gedacht,
nun schon zum zweiten Mal Sylt.
Unbedingt wieder.

Meer, Strand, Heide, Watt, Grün und manchmal wie in einem Film von Jacques Tati.

unbedingt: Mittwochskonzert in St. Severin // Fliederbeersuppe in der Alten Friesenstube // vorbei an Haus Kliffende Richtung Klappholttal // einmal um die Südspitze // die Wattseite gegenüber der Sansibar // ein Stück Rosentorte // durchatmen // die Sicht freihalten // den Wind machen lassen

+
die Insel zum Nippen
ins Schaufenster überführt
°

Kommentare:

  1. weißt du, dass meine meerliebe in klappholttal begann!? ich war 16 und und traf das erstemal auf die nordsee-dünen-und-strand-wunderwelt.
    vielleicht fahr ich mit deinen bildern im kopf mal wieder hin.
    schön, dass du wieder hier bist!!

    AntwortenLöschen
  2. ...heut ein "Ach Nina"!:)
    Nach ganz anderen Bildern heut, diese, Deine hier nun zur Nachtruhe. Dank.
    Bleib behütet und sei bedacht

    AntwortenLöschen
  3. wo isser hin, mein kommentar?! bitte um löschung, wenn doppelt:)

    auf ein zweites:
    da hab ich jetzt direkt lust mich auch durchblasen zu lassen im hohen norden

    das letzte mal hat das mit sylt und mir nicht so hingehauen, aber mit dir in der tasche würd ich es gerne noch einmal versuchen wollen

    und - bleibst du hier?
    wie auch immer du dich drehst und wendest?

    ich würde mich freuen!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Inselgedanken und Inselbilder von Dir.
    Hach, ich höre die Nordsee auch schon wieder rufen. Immer wenn die Tage und der Alltag schwer scheinen, hole ich mir Meeresmomente in den Kopf und freue mich drauf.
    Liebe Grüße an Dich,
    Svenja/liseleje

    AntwortenLöschen
  5. Omg omg du bist auf meiner Insel, ich hab Fernweh, ich fahre seit 10 Jahren jedes Jahr und immer zieht es mich wieder hin, ich merke vieles hab ich noch nicht erlebt Fliederbeersuppe und wo gibts die Rosentorte? und die Unterkunft am Meer schaut auch zauberhaft aus, Ferienwohnung?
    Alles Liebe und eine schöne Zeit und ich bin voll neidisch, aber so was von...
    ich möchte jetzt auch dort sein, alles Liebe erhol dich gut, atme für mich frische Luft mit ein und lache mit den Möwen.....
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei ingwersen in morsum. musst du hin! :)

      Löschen
  6. Klick, klick, klick...
    Beim Käselädchenmädchen hängen geblieben (nicht zuletzt wegen dem Wort allein)...
    Du sag, kann ich statt einem gefetteten Blech auch Backpapier platzieren? Da geht´s mir nicht um die Kilokalorie, sondern ums Backblech spülen, weil das mag ich so gar nicht!! : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kannste! ich finde allerdings, dass es auf dem blech knuspriger wird.
      und: spülen wird überbewertet ;))

      Löschen
    2. Joho, schon passiert mit Papier! Ist ok, aber das nächste Mal wohl doch "ohne"! Und schlussendlich muss doch gespült werden, hin oder her Nina!! ; )

      Löschen
  7. Sollten mich meine Wege je nach Sylt führen, dann ab nun mit Nina im Kopf. Lieber wäre mir aber, unsere Wege würden sich mal kreuzen. Meine Tür ist ganz offen... für dich :)

    AntwortenLöschen
  8. Ausatmen, tiefe Erleichterung.... Es gibt sie noch, die so wohltuenden Zeilen

    AntwortenLöschen
  9. Danke!Schön,das du wieder da bist.Lisa

    AntwortenLöschen
  10. einmal die raue nordseeluft eingeatmet, bin ich ihr auch verfallen.
    seit kindesbeinen geht es auf eine nachbarinsel, die mit a natürlich :).

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)