Samstag, 6. Oktober 2012

streichen


Zweimal streichen auf die Schnelle: Selbst auf dem Brot mag ich es gerne süß. Brot Nummer Eins belegen Ziegenfrischkäse (mit Honig), geschnippelte Datteln (die fleischigen namens Medjool!) und >meine< Prisen von Jaipur. Es mutet fast schon an wie Werbung. Und ja, wenn es eine ist, dann nur die für die Kombination aus Kurkuma, Pfeffer, Vanille, Zimt, Kardamom und ein paar weiteren Begleitern. Ich liebe sie einfach - am Brathähnchen, in der Kürbissupe, zu Chips, zu Mirabellen und auf der hundertprozentigen Roggenscheibe.

Das Brot mit der Zwei ist schlicht bebuttert und vanillemarkbepunktet. Total gut auf Weißbrot. Echt. 

Ganz zart auf der Zunge.

Apropos Brot: Malin Elmlid probiert gerne aus.

Kommentare:

  1. ich hätt jetzt lust auf brotzeit am mittwochabend ... und wein ... und knäckebrot testbacken ... ja?

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin ja prinzipiell kein Butterbrotfreund...aber...hach, für Deine Köstlichkeiten würde ich eine Ausnahme machen...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so gar nicht? dabei lässt sich ein (butter)brot doch so variantenreich belegen. vielleicht sollte ich eine initiative für das butterbrot ins leben rufen ;-)

      Löschen
  3. Es geht nichts über ein gutes Butterbrot. Datteln, Ziegenkäse und die Farben. Hmmmm!
    Das No-Knead-Bread backe ich ungefähr zweimal die Woche mit Mehl, wonach mir der Sinn steht. Das nächste mal also weiß, denn die Butter-Vanille-Variante ist auch sehr verlockend.

    AntwortenLöschen
  4. Datteln... mmmmh, das klingt sehr fein!
    Wir versinken in Quitten....Tja, erstmal nachreifen lassen.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was machst du mit den quitten? ich habe hier auch bergeweise vor meiner tür ...

      Löschen
    2. Wie wäre es mit Quittengelée und Quittenbrot? In beides könnt ich mich reinlegen...

      Löschen
    3. ja, quittenbrot - ich bin sehr geneigt. wenn da dieses lästige "auspressen" nicht wäre ;-)

      Löschen
  5. wow, das hoert sich aber lecker an!! yummy!

    AntwortenLöschen
  6. hmmm...datteln mit honig! ich mag sehr gerne früchtebrot bestückt mit zwetschgen, aprikosem und datteln...dann lecker butter drauf und gluschtigen, rezenten schweizer käse...leeecker...! liebe grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gluschtig - was ist das? jedenfalls ein hübsches wort :)

      Löschen
  7. Liebe Nina,
    auch Curry hab' ich schon selbst gemischt, doch die Farben von Jaipur und der Good Old Mild sind für mich nicht erreichbar.
    Da sind Könner am Werk und da darf, soll, muss man werben.
    Es hilft das Gute zu finden und das Schlechte im Regal zu lassen. :)

    AntwortenLöschen
  8. toll! das wasser im munde, nina.

    liebst, a.

    AntwortenLöschen
  9. lecker! butterbrot - die liebe meiner kindheit. sollte ich wieder öfter aufstreichen. ich probiers mit vanille aus.

    AntwortenLöschen
  10. Vanillebutter? Das hab ich noch nie probiert und will es jetzt unbedingt gleich tun, Weissbrot... Weissbrot... wo krieg ich das jetzt auf die Schnell her...
    Vielleicht also erst mal die erste Variante, das gibt mein Vorratsschrank her. Datteln und Honig liebe ich im Müsli, also warum nicht mit Frischkäse auf dem Brot. I will try.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und frau raumfee, haben sie schon probiert?

      Löschen
  11. ich komme gerade mehr als satt von einem geburtstag...deine worte & bilder lassen mir schon wieder das wasser im munde zusammenlaufen. wie kann das sein? vanillebrot, oh ja ich weiß ich werde es lieben. datteln verwende ich bis dato immer in einer winterlichen frischkäsevariantion mit zimt und walnüssen...aber jaipur muss ich testen!!1 danke.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, das ist etwas für meinen zahn: zimt und walnüsse :)

      Löschen
  12. Es hört sich so wahnsinnig lecker an und die Fotos sind mehr als appetitanregend!Vanillebutterbrot - noch nie probiert, aber es wird gleich nachgeholt. Liebe Grüße, Éva

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)