Dienstag, 27. Dezember 2011

creme brulée

creme brulée I fräulein text

Das war schön. Am Heiligen Abend - in Ruhe und später mit Glanz. Post in der Krone, Wärme im Herzen und eine knackige Decke im Glas. Nach Kartoffelsalat und Würstchen, gibt es traditionell >Creme Brulée<. Und weil ich es so mag wie Amelie, leistet seit einiger Zeit ein Mini-Bunsenbrenner treue Dienste. Das gelingt - immer und mit Zeit. 

Denn der Trick sagt Lea Linster, sind zwei Stunden im Ofen (bei 100 Grad und Wasserbad). Und vorher: eine Nacht im Kühlschrank für die große Pfütze aus 200 Gramm Sahne, 70 Milliliter Milch, 40 Gramm Zucker, zwei Eigelb und dem Mark einer Vanilleschote. Eine Schicht brauner Zucker, karamellisiert unter Hitze, sorgt nach dem O für das Ahh. Macht am Ende vier. Portiönchen. Und ein göttliches Gefühl.

Das Fest geht weiter!

Kommentare:

  1. Oh lecker, ich könnte schon wieder ein Portiönchen verspeisen. Bei uns war ja auch der Bunsenbrenner im Einsatz - wenn auch nach einem anderen Rezept.

    AntwortenLöschen
  2. und doch mit baum :) und echten kerzen, wie hier ... sieht fein aus, fräulein ...

    AntwortenLöschen
  3. Schön schaut´s bei dir aus... so ruhig und klar... Freu mich, dass mein Süß noch angekommen ist ;-) Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. ....es schaut superlecker aus und der Baum ist toll.
    Aber Süßes geht jetzt im Moment garnicht mehr, ich hab bestimmt 5 kg zugenommen.
    Aber den Trick von Lea Linster merke ich mir.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. SEHR SEHR SEHR schön sieht das alles aus! Creme Brulée, lustig, hatte ich unlängst auch im Sinn :-)

    AntwortenLöschen
  6. DIESE Creme brulée auf DIESEM Tisch... au ja! Zu gut gefällt es mir bei Dir!

    AntwortenLöschen
  7. ....knackige Decke im Glas! ;-)
    Ich mag es auch so sehr man mit dem Kaffeelöffel die süße Karamellschicht knackt und ich mag -Amelie-
    gefühlte 99mal angeschaut und immer wieder neue Details entdeckt. Die Filmmusik ist wunderschön.

    Liebe Grüße und die besten Wünsche für 2012
    Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Creme Brulée :) Euer Baum sieht toll aus!

    Viele liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Mhhh, Creme Brulée gehört zu meinen absoluten Lieblingssüßspeisen - das sollte bei uns auch Tradition werden! Liebste Grüße und noch ein paar tolle Tage im Jahr 2011, Theresa

    AntwortenLöschen
  10. nomnomnom klingt das. und einen schönen baum hast du da zu haus!

    AntwortenLöschen
  11. ich schaue und freu mich! dir einen genüßlichen jahresausklang wünscht nikki

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nina, unsere Kenwood heißt KMix und ich finde, sie mixt ganz gut. Manchmal bleibt etwas am Rand hängen, das schiebe ich dann mit so einem Spachtelding in die Mitte - ich finde, dass das auch kein großes Problem ist, allerdings wurde es in manchen Rezensionen, die ich gelesen habe, als ein Riesenmangel dargestellt. (Ich dachte es ist einfach normal, dass man das macht, weil es bei der Bosch meiner Mutter auch so ist.)
    Was vielleicht auch noch stören könnte: In den höheren Stufen ist sie schon ziemlich laut, ich glaube lauter als Kitchen Aid und auch lauter als die Bosch von meiner Mutter, aber in den Stufen, die wir am meisten benutzen (untere zum Kneten und mittlere zum Rühren) ist es ok.
    Es gibt auch verschiedenes Zubehör dafür, aber ich weiß nicht, wie Kenwood das handhabt, wenn das Modell ausläuft; also ob das Zubehör noch lange erhältlich ist.

    Wir haben sie ja noch nicht sooo lange, deshalb kann ich auch sonst noch nichts dazu sagen, außer, dass wir zufrieden sind mit ihr, zumal wir sie zum Superschnäppchenpreis gekriegt haben. (Bei Saturn, als Ausstellungsstück.)

    Viele Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)