Montag, 11. April 2011

blaue gedanken

Blaue Post.
Inspiriert und berauscht zum heutigen Beitrag wurde ich von einer blauen Welle: Vorangetrieben durch die Farbe Blau in Mano's Welt sowie durch die wunderschöne blaue Sammlung von philuko. Vollendet durch blaue Post, mit der mich ebenfalls Julia grüßte. All diese Stränge führen mich zu meinem >blauen< Montag.
Ich weiß nicht, wer bei mir im Kopf die Fäden zieht, aber meine Wochentage haben Farben. Wenn die Sonne scheint, spüre ich sie noch intensiver, als würde das Licht sie durchdringen und ihnen Atem einhauchen. Aber auch sonst sind sie so präsent und unabkömmlich wie die Creme auf der Zahnbürste. 
Ich habe die Farben nicht bewusst gewählt, um mir die Tage besser merken zu können, es fühlt sich vielmehr so an, als wäre ich über Nacht damit bedacht worden. Wie ein Vogel, der einem urplötzlich ins Haus flattert und der bleibt, weil es ihm gefällt. Mir fehlt der Bezug zu den Buchstaben, die einen Tag ausdrücken, denn das übernehmen die Farben; sie bringen die 24 Stunden in Form und zeigen mir, wann die Sonne aufgeht – quasi eine 1A Übersetzung. 
Auch bei den einzelnen Farben hatte ich keine Wahl. Sie sind gekommen, um zu bleiben: vom dunkelblauen Montag bis zum maisgelben Sonntag und dazwischen Orange, Hellblau, Lila, Braun und Grau. Ich muss zugeben, objektiv betrachtet sind die Farben nicht die Schönsten, aber so fest verankert, dass hier Äußerlichkeiten - anders als bei Zahlen - nicht zählen. In Farben kann ich mich verlieren, sie berauschen meine Sinne weitaus mehr als Buchstaben, sie sind nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern Grundlage meiner Wahrnehmung.
(Textauszug, veröffentlicht in >Glanzstück< Winter 2006)
Genießt das Blau - auch über das heutige hinaus. Eintauchen, abtauchen, weitertauchen. Im Blau geht so vieles. Ich wünsche euch eine farbenfrohe Woche.

Kommentare:

  1. Oh, das Blau zieht weite Kreise! Das ist schön! Meine Karte macht sich gut zu deinem wundervollen Text! Danke fürs Zeigen. Liebste Grüße ins Blaue, Julia

    AntwortenLöschen
  2. glanzstück? ein buch? oder doch was von dir? egal wie... diese worte sind toll! *träum*

    AntwortenLöschen
  3. Die Schäfchentöpfe sind im Kinderkücheneinsatz bei unseren zwei Kleinen, also mini;)

    Meine beste Freundin hat als Kind darin schon die schönsten Sachen gekocht und wollte sie vertrödeln.
    Viel zu schade, ich habe sie gerettet.
    Liebe grüße Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. ...Blaubeermuffin fällt mir ein, und blauer Himmel über mir...das Meer...blaumachen jetzt gleich...Zeit Zeit lassen und einfach den "blauen Montag" geniessen...deine wunderbaren Worte voll Farbe und Leben...immer berührend und magisch...merci, meine Liebe und ich freu mich auf eine Sonntagssüßverführung...hmmhmmm...sei gedrückt...cheers...i...

    AntwortenLöschen
  5. was soll ich sagen, du weißt, wie es bei mir darum steht :) bei mir ist aber der dienstag der blaue ... und das blaugraudunkelblau und so sowieso ... liebe grüße.

    AntwortenLöschen
  6. ich glaub, mein montag wäre tannengrün, wenn denn die farben auch zu mir kommen würden...
    dein glanzstück-text ist spannend und des nachdenkens wert.
    danke für die blauen wünsche! ich tauche ein.

    AntwortenLöschen
  7. schöner text!

    und. interessante sichtweise. die tage in farben einzuteilen. also ist heute orange...auch wenn der himmel grau ist.

    wunderbare farbtage wünscht

    tatjana

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)