Montag, 20. Februar 2017

dattelwaffeln

dattelwaffeln I fräulein text

<3

Klassische Herzchen sind der Inbegriff meiner Kindheit. Nicht nur klebe ich hier (nahe dem Bergischen Land) auf der Waffelgrenze, ich finde auch das eine Herzwaffel in ihrer Schlichtheit so wesentlich ist. Ja, abseits des Weges gibt es auch die guten Lütticher Waffeln, die mit karamellisiertem Knister punkten, aber m/ein Herz sehnt sich gerade zurück - und geht gleichzeitig einen Schritt nach vorn.

Seit einiger Zeit verzichte ich konsequent (mal mehr, mal weniger ;)) auf raffinierten Zucker und suche nach süßen Alternativen. Die Dattelwaffeln (aus dem Buch >pure life<) sind eine wirklich gute. Warm und weich mit dezenter, leicht erdiger Süße, dabei üppig und satt. Mit Ahornsirup ein lächelndes Sonntagsfrohstück. Statt Pancakes (deren Rezept mit Banane noch auf der Liste für diesen Blog steht), aber . . .

Schritt für Schritt.



Dattelwaffeln (etwa 10 Stück)

130 Gramm Dinkelvollkornmehl
90 Gramm Buchweizenmehl
2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
1/2 Teelöffel Zimt + Kardamom
1 Prise Meersalz

: miteinander vermischen

10 bis 12 (Soft-)Datteln
300 Milliliter Mandelmilch (o Kuh – Kokos – Reis – Nuss – Hafer)
20 Gramm Rahmjoghurt
20 Gramm Cashewmus (o das einer anderen Nuss)
20 Gramm Kokosöl

: in einem (Hochleistungs-)Mixer zu einer süßen Milch pürieren
: zusammen mit 3 Eiern zur Mehlmischung geben und mit dem Schneebesen gründlich (aber nicht allzu penibel, sonst wird es zäh!) verrühren
: 5 bis 10 Minuten ruhen und quellen lassen
: ist die Konsistenz zu dick, hilft ein Schuss Mineralwasser

: portionsweise im gheegepinselten Waffeleisen zartbraun ausbacken

: mit Ahornsirup fluten

: einzelne Herzen lassen sich ü am nächsten Tag sehr gut im Toaster knusprig aufrösten :)

Kommentare:

  1. So ein guter Start in die Woche. Danke <3!S.

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich sehr interessant an dieses nähreiche Waffelrezept. Bestimmt mal einen Versuch wert. Habe es mir auch sofort aufgeschrieben ;0)
    Wünsche dir einen schönen Donnerstag
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke :)
      lass es dir (beizeiten) schmecken!

      Löschen
  3. Da bist auch in der Kunstakademie gewesen ;o)
    Das war schön!
    Und vielen Dank für das Rezept.

    Liebe Grüße von Anni, die hier immer still mitliest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe. ertappt!
      + schön, dass du hier bist :)

      Löschen
  4. ja, da ist es ja wueder, das herz.
    das (industrie)zucker entsagen hat hier so so viel geändert.
    (bei de kindern ist die wirkung noch viel unmittelbarer, klar.)
    hab ein gutes wochenende*

    ghee, noch nie im waffeleisen genommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du bist ja wirklich königin konsequent ;)
      davon bin ich weit entfernt, aber es ist immer wieder ein anfang . . .

      Löschen
  5. Oh ich brauche unbedingt ein Herz Eisen (ich glaube ich bin die einzige Mutti ohne :) das Rezept klingt formidabel. Im Rheinland gab es am Wochenende bei uns Buchweizen Pfannkuchen das Rezept wäre glaube ich was für dich ...

    AntwortenLöschen
  6. das klingt so wunderbar... nur noch datteln besorgen, dann muss ich dass dringend ausporbieren.

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)