Freitag, 3. Juli 2015

die liste // 02

die liste 02 I fräulein text
sommer & küche


Seit neulich - und immer mal wieder: festhalten. Schönes, Segmente, Sequenzen. 

Kleine Listen zu Themen, die mich beschäftigen. Beglücken, umlächeln, bewegen. Von profan bis profund und ganz ohne Wertung in ihrer Reihenfolge. Einfach so, wie es sich in meiner virtuellen Leseleiste an/ge/sammelt (hat). Wer mag und möchte, kommentiert gerne die eigenen hinzu.

Katharinas Sammlung #gutbeihitze. 

Wassermelone am Stiel à la Orangette.

Kühlschrankkalte rote Melone, Kopfsalat, Pampelmuse. Aus dem Mixer.

Die 40 besten Eisdielen Deutschlands. Das ist ja immer so eine Sache mit dem Allgemeingeschmack, aber hinter Nordmanns setze ich ein dickes Häkchen. Baumtomate. Schwarze Johannisbeere. Mohn. Was hatte ich neulich? Akaziensamen.

She grows it, he cooks it. Danke, Isa. Übrigens: Sommersalate, Ferienrezepte, Saisonfisch, usoweusofo. Lauter zehn beste Rezepte.

Für den Marktmorgen: Frischluft und Platz fürs Gemüse. Immer wieder! 

Ulmas Fruchtseide. Bei den hitzigen Temperaturen braucht's wahrscheinlich noch nicht mal den Ofen ;)

M/ein Klassiker: der Glasnudelsalat. Heissa!

Bananeneis mit nur einer Zutat. Mit Erdnusbutter wären es dann zwei.

Trauben statt Würfel.

Augen zu, Mund auf.

//

Schönwo!

Kommentare:

  1. ich fürchte, da muss jetzt dann wirklich mal so ein küchenmaschinchen her, das mir ein bananeneis macht - und sonst auch noch was...

    gut gelistet - einen guten sommer dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, denn ich fürchte ... der pürierstab würde in die knie gehen ;)
      sonniges sommwo, anna!

      Löschen
  2. Das habe ich etwas missverständlich formuliert. Die Menschen, deren Kanäle nicht immer extrem auf Empfang sind und die deshalb aus eigener Erfahrung nicht wissen, wie sich das anfühlt, anhört, riecht, schmeckt, tun sich mit "überempfindlich" meist einfach leichter - weshalb sie es gerne so bezeichnen, weil es einfacher ist, etwas abzuwerten als zu versuchen, es zu verstehen... und ich bin es müde, zu widersprechen, zu diskutieren und zu erklären. Denn wie auch immer man es zu erklären versucht, kommt man (ich) doch automatisch ins Stocken, wenn das Gegenüber die Augenbrauen zusammenzieht. Ich beisse mir jedes Mal fast auf die Zunge bei dem Wort hochsensibel, weil es eben immer nach "leicht bis mittelschwer hysterisch" klingt... ;-)

    Und jetzt hätte ich gerne bitte ein Vanilleies mit Salz und Olivenöl.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wohl wahr. auch wenn ich da bisweilen mit beiden bezeichnungen an grenzen stoße.
      und: eis kannste haben - geht fix. so schnell gemacht wie gegessen ;) dir einen schönen sommer, katja!

      Löschen
  3. auf dich ist verlass, liebe nina!
    wenn es nicht nur gefühlt kübelweise wasser von oben auf einen danieder platscht, findet man -ich- hier bei dir gewiss ein glücklichmachendes fünkchen gold. danke und gute nacht
    bleib behütet...auch im sommer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, auf wen ist denn verlass, wenn nicht auf dich ;)
      danke + sommer gut!

      Löschen

Ich danke - und freue mich :)