Montag, 8. Juni 2015

blätter (für die küche)

blätter (für die küche) I fräulein text

das wäre dann
post nummer 





aus der schublade
blätter (für die küche)

hier: zwei und eins

Wunschlisten anlegen - noch dazu in Buchform -, vertreibt leise Momente, in denen der Sommer sich ziert/e. Und weil mir das vergangene Wochenenende unerwartet, gutes Papier unter den Sonnen(!)schirm geschoben hat, blättere ich heute einfach schon mal vor - und nach. 

Auf dem >Stapel< liegen (wie schon beim letzten Servierpapier) acht Wunschtitel, die bereits auf dem Markt erhältlich sind - oder es nach dem Sommer sein werden. Vier Lieblinge meiner Küchenbände lege ich guten Ge/Schmacks/Wissens dazu. Vielleicht mögt ihr sie genau so sehr wie ich - falls ihr sie (noch nicht) kennt.

1 whatisinthesinktoday ist ein so schöner #. Eine Weile nun schon blicke ich mit Neugier und mit Rachel Roddy in ihr römisches Spülbecken. Immer wieder erfreut darüber, wie herrlich unaufgeregt und gleichzeitig leidenschaftlich Rachel sich den Lebensmitteln, ihrer Zubereitung und dem Essen widmet. Auf ihrem Blog rachel eats geht es aromengleich und sinnlich zu. Und seit Anfang Juni gibt's ein Buch. IHR Buch. Five Quarters – Recipes and Notes from a Kitchen in Rome. Saltyard
2 Das Leben beginnt in der Küche. Ich freue mich sehr auf Stir von Jessica Fechtor. Sweet Amandine ist ihr Blog. Das Aneurysma in ihrem Kopf der Anfang, nicht das Ende. Sie verliert ihren Geschmackssinn, und rührt (ihn) sich Löffel für Löffel zurück. Avery
3 >mandelbaums feine gourmandisen widmen sich der Kulturgeschichte des Essens, Trinkens und Kochens. Sie sind Koch- und Lesebücher in einem<, sagt der Verlag. Oh. Schön! Das gefällt mir. Im Herbst (ja!) erscheinen die ersten drei Bände: Quitte, Maroni, Rote Rübe. mandelbaum verlag
4 Endlich! Die beiden Krautköpfe haben ein Buch gemacht: Vegetarisch kochen und genießen. Ihr Blog: ästhetisch, zurückhaltend und doch präsent, äußerst sorgfältig rezeptiert. Kitzelt mich. Ich wünsche mir ebensolche Seiten. Lang ist es zum Glück nicht mehr hin! P.S. Ganz frisch gibt es einen kleinen Film dazu. Hölker Verlag 
5 Nochmal vegetarisch (und vegan) von Anna Jones. Jetzt auch auf deutsch: A modern way to eat. Über diesen Satz muss ich leise lachen ;) Das schmälert die Vorfreude allerdings nicht. Mosaik
6 Heidi Swanson halte ich die Treue seit ... ja, seit ich wohl Blogs lese. Also, schon ein paar Jahre. Ich mag ihren Stil - und damit all' das, was sich rund um ihre Marmorfensterbank spannt. Die beiden Vorgänger >Super Natural Everyday< und >Super Natural Cooking<stehen hier im Regal, und Near & Far wird sich mit Sicherheit dazustellen. Übrigens: Auf >101 Cookbooks< gibt Heidi (heute wieder) einen Einblick in ihren persönlichen Kochbuchprozess. Ten Speed Press
7 Das Kochquartett, die Kolumne aus dem SZ Magazin, erscheint demnächst in Buchform - mit lauter Lieblingsrezepten und >geheimen Tipps und Tricks aus der Profi-Küche<. Na, das tönt gut (würde Tine sagen. Würdest Du doch, oder?) Dorling Kindersley
8 Um das gesunde Trio in diesem Aufwasch perfekt zu machen: My new Roots von Sarah Britton. Letztens hier angeblättert, möchte ich es tatsächlich (mitschwingend in der Lobesschafherde) gerne dauerhaft in Händen halten. Soon wohl auch als deutsche Fassung. In welchem Verlag nochmal, liebe Nina? Clarkson Potter // AHA! Im März 2016 bei Knesebeck!

blätter (für die küche) I fräulein text

9 Wie 2009. Ich bin spät dran - zumindest mit Molly Wizenbergs Buch A Homemade Life. Orangette dagegen begleitet mich schon lange. Erst letztens fing ich Feuer fürs Rhabarberkompott. Und definitiv für diese Notizen, die Aroma und Leben tief herzlich verweben. Jede Seite schmeckt (mir). Falls ihr auch spät dran seid, fangt jetzt an. Unbedingt! Simon & Schuster

10 Als echter Fan (das dürfte nicht neu sein) muss alles, was mir von Nigel Slater begegnet, grundsätzlich mit. So auch dieses unbebilderte Büchlein, dass ich unter den Aussortierten bei >TK Maxx< fand. Real Fast Puddings. Über 200 süße Rezepte, zubereitet in unter 30 Minuten. Ich sage nur: Milchreis (mit Waldheidelbeerkompott). Michael Joseph

11 A Year in my Kitchen von Skye Gyngell war mal eine wunderbare Ü-Post von Anna - die meinen Geschmack wohl ziemlich gut kennt ;)  Reiht sich ganz passend bei den Oldies ein. Vielleicht habt ihr übers Antiquariat noch Glück? Hier findet ihr einen kleinen Einblick in ihre Küche. Quadrille Publishing

12 Ich meine, ich habe Wild Kochen schon einmal in meinen Anfängen in einer meiner Listen einge(k)linkt. Weil doppelt aber immer besser schmeckt (oder so), verweise ich erneut. Ein großer Schatz für alle, die sich gerne aus der >grünen Speisekammer der Natur< bedienen (möchten). Momentan sogar zum kleine(re)n Preis. Christian Verlag

 

Über eure Liebsten im Aus/Tausch freue ich mich. Meine kulinarischen Grenzen sind - obwohl sehr eindeutig - immer offen :)

Kommentare:

  1. ha!

    perfekte liste, so viel feines!

    auf dem modernen essensweg befind ich mich gerade schon, wobei bei mir nicht alles so klappen mag und ich stattdessen mal wieder dort eingefangene ideen lieber durcheinanderkombiniere.

    und heidi´s neues buch ist bereits vorbestellt - ist sie dir auch so unglaublich sympathisch? auf die krautköpfe bin ich auch schon sehr gespannt und dass der nigel auch hier im regal steht, ist ja klar...

    was dir vielleicht auch gefallen könnte, ist seven spoons in buchform - da möchte ich ganz viel versuchen, als erstes steht hummus mit miso an.

    jetzt muss ich direkt gleich mein eigenes exemplar deiner ü-post aus dem regal holen und neu belesen (der nachfolger ist übrigens auch !!!)


    beste lesegrüße!

    AntwortenLöschen
  2. danke dir, anna.
    die löffel nehme ich dann wohl nochmal genauer unter die lupe ;)
    sonnige grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Listenliebe! Über die Auszeichnungen der Stiftung Buchkunst fand ich noch die schönen Exemplare "Feldküche" (aktuell vergriffen, aber Nachschub kommt) und das ebenfalls über Crowdfunding finanzierte "Zu Tisch" von den Geschwistern Pearson. Vom Sprouted Kitchen Blog gibt es auch ein Buch, ebenso von top with cinnamon. Aber wie sie sind, kann ich nicht sagen. Ich picke mir bei dir die Mandelbaums raus (ebenfalls Vorfreude!). Bei Krautkopf bin ich zwiegespalten, mir sind die Zutatenlisten oft zu lang. Aber die Bilder werden sicher herrlich sein. Anna Jones' Buch möchte ich mal anschauen, ebenso wie Near & Far. Ich finde es immer schwieriger, wahre Schätze im Kochbuchbereich zu finden, der Markt wird so überschwemmt, aber wirklich überzeugen können nicht viele... also gilt es weiter Schätze aufzuspüren, so wie du es tust <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Feldküche ist so super!!!! Da muss ich jedes Mal an Euch denken. Das wäre ein schöner Grund sich hier einmal zu treffen wenn es denn mal wieder statt findet...

      Löschen
    2. zu tisch ist mir neu. danke dafür, julie. allerdings auch ein stolzer preis!
      aber das projekt ist vermerkt - und wer weiß, vielleicht wird es ja irgendwann mal ausprobiert ... und dann geht's gleich weiter zur feldküche :)

      was die schätze angeht: ja, es fehlt (mir) auf dem deutschen markt ein bisschen der geschmack. mein geschmack, zugegeben. deshalb fische ich wohl bei diesen küchenblättern auffälligst in fremdsprachigen gewässern ;)

      Löschen
  4. ; )

    Ja, ich glaube die SZ-Seiten müssen her, ebenso wie Krautkopf... Du Sommer Nina Du! : )

    AntwortenLöschen
  5. eine ganz wunderbar inspirierende sammlung:) meine bibel ist zur zeit die us ausgabe von ripe, besonders auch wegen all der empfehlungen und pflegetipps zu obstsorten im garten. ottolenghis plenty steht auch auf meiner leseliste, sowie erin aldersons the homemade flour cookbook. sie hilft mir über die mehl-mahl-sorten-armut in übersee hinweg;) lg, nikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja, ripe! ohja, plenty!
      danke für homemade flour - habe direkt mal virtuell reingeblättert ... und was mir noch in den sinn kommt (für dich): hast du hannah queens >honey & jam< schon entdeckt? liebe grüße über see :)

      Löschen
    2. oh! ein backbuch aus den geliebten blauen bergen, das trifft sich doch ganz wunderbar:) danke dir für den feinen tipp! lg, nikki

      Löschen

Ich danke - und freue mich :)