Sonntag, 2. März 2014

ab(i)c



 
( ((    Held & Lykke             ((

))                   )


Versuche nicht ein A pfel zu sein, wenn du eine B i rne bist.

Frei nach 
aufgelesen bei
 Haferflockentörtchen mit Birnenspalten und Ahornsirup 
  


(
C üchlein
)

Zum Sonntagsfrühstück gab es heute ofenbewärmte Haferflockentörtchen mit Birnenspalten. Ruhe, Gedanken, Licht. Gedanken, Licht, Ruhe. Viele Schleifen. Gut, dass ihr zu zwölft Platz genommen habt, ihr, die ihr schmeckt wie meine - mittlerweile doch sehr regelmäßige - morgendliche Stieltopfroutine. Verbacken versteht sich - und das muss (!) man mögen. Gleichwohl für den süßen Zahn, sind die Küchlein sehr milde. Kein Zucker inside. Ich gestehe: Die Ahornsiruppfütze plätscherte nachträglich großzügig auf meinen Teller. Geviertelt getunkt, saugt sich der Küchleinkörper voll. Was er nicht mehr schafft, bleibt einfach liegen. Beispielhaft. Nun.
( Zwölf Muffinmulden auskleiden
) 2 Teelöffel Backpulver // 1 Teelöffel Natron // 1 Teelöffel gemahlenen Ingwer // 1 Teelöffel Zimt // frisch geriebene Muskatnuss 
( zusammen mit 150 Gramm kleinblättrigen Haferflocken und 145 Gramm Dinkelmehl (Typ 630) in einer Rührhalbkugel miteinander vermischen
) Ein Loch in die Zutatendecke löffeln. Hinein: 250 Gramm ungesüßtes Birnenpürree // 4 leicht angebeste Eiweiß // 125 Gramm Kefir (oder Naturjoghurt) // Birnenwürfel zwei kleiner Früchte // 110 Gramm Rosinen // alles behutsam verrühren
( zu 2/3 in die Förmchen füllen // wer mag, birnt zwei Spalten on top
/ optional: Muscovado // braunen Zucker aufstreuen
) bei vorgeheizten 190 Grad O/U etwa 30 Minuten ofenzüchten 
( warm und sirupgetränkt schenken sie ein gutes Gefühl  
Mehr (für heute) nicht.

MerciSophie
/ Sophie hebt Schokolade und kandierten Ingwer unter.

Kommentare:

  1. Birne oder Apfel, ich liebe beides und nun :-)
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. ich mag ja birnen eh viel lieber, die sind so wie sie sind :)

    AntwortenLöschen
  3. Mal wieder eine feine idee, die ich rund um unseren amerikanischen ahornsirup komponieren könnte. mmmh.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. ha, das gefällt mir, sowohl das abic als auch rezept und zitat!
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  5. mmh, vorzüglichst gerührt! Für mich darf es auch die Birne sein, der Apfel wird mit Vorliebe im Crumble oder einem Schichtkuchen verbacken. Hab eine sonnigsüße Woche! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  6. Wiebkes ABC und Dein Süß...hachz

    AntwortenLöschen
  7. so wunderbar fein! deine fotos verzaubern mich durch und durch…..so schön...immer und immer bei dir!……. merci!

    AntwortenLöschen
  8. wieder aufgetaucht und das abc bei dir entdeckt. danke. schönes bild! die cüchlein wären hier nur ohne rosinen möglich, aber dann, ich habe den duft schon in der nase!

    AntwortenLöschen
  9. wie gut es klingt und wie hübsch es ausschaut! lg, éva

    AntwortenLöschen
  10. grandios famos.
    haben sich die birnen doch t a t s ä c h l i c h schon wieder aus meinem blickfeld geschlichen.
    hübsch 'hängt' sie

    bin ich doch der apfel.

    AntwortenLöschen
  11. wie kommts dass ich das versäumt habe?
    pinterest sei dank..

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)