Sonntag, 24. März 2013

(gemeinsam) essen



Verwandtschaft, die

- - -


Manchmal is(s)t alles so einfach. Ein Tisch, Menschen, gutes Essen. Wenn ich mich zurückerinnere, wurde schon immer gut gedeckt. In meiner Kindheit fanden die Geburtstage oft im Freien statt. Auf der wilden grünen Wiese wurde transportiert und portioniert. Auch im Garten gab es die besten Feste. Ja, ich esse gerne, ich mag gute Zutaten im Sinn von unverschmeckt und lebensnah - und ich bin dankbar dafür, dass ich mit dem Sinn dafür gefüttert wurde. Ich halte gerne Messer und Gabel in der Hand, picke mit den Fingern, schmatze mit guten Manieren - und freue mich unbändig über ein sattes Radieschenrot und ein frisches Stück Käse. Meine Mutter wünschte sich früher zum Geburtstag immer eine Schüssel frisch geschlagene Sahne - und mein Vater schloss sich als Kind mit entwendeten Streuseln im Badezimmer ein.

Im Postfach klebt erinnernd eine wohlige Notiz:
I know, when my mom made us help bake a cake 
I always loved the unbaked sauce best.
We used to lick the spoon and the bowl.
My brother and I fought over it.
Sugar rushes are so nice when you're a kid.
Lauter Verwandte. Wie die, des letzten Wochenendes. Die Momente wirken immer noch nach. Das Schüsselklappern, das Teeschlürfen, die Fünf-Hände-Butter. Die Ideen, die Liebe, die Details. Die Utensilien und die Wertschätzung. Ich schätze Menschen, die gutes Essen mit mir teilen. Wünsche mir manchmal mehr davon an meinen Tisch. Denn wenn ich eines möchte, dann ist es: nie aufhören zu riechen, zu schmecken, zu lernen, zu essen. So einfach ist das - manchmal.

Heißes Wurzelwasser

Süßhölzer kaufen (beim gut sortierten Gewürzhändler oder notfalls in der Apotheke)
Eine Stange pro Glas
In der Mitte durchbrechen
In (kochend) heißem Wasser stehen lassen
Schmeckt erdig, süßlich und nach Lakritz
Fröhlich darauf herumkauen
(Gut dosiert allerdings nur!)  

.
. .

Fotos: Peyman Azhari www.peymanazhari.com (1/2/9) :: Floor van Dinteren www.floorabella.com (3)

Kommentare:

  1. wundervolle bilder, wundervolle momente.sieht nach goldwert aus;)
    liebe grüße!
    sarah

    AntwortenLöschen
  2. Das sind die schönsten Stunden!
    Herzliche Grüße und danke für die schönen Bilder
    Ruth

    AntwortenLöschen
  3. ach, nina!
    wie schön... und wie gerne würde ich mich an deinen tisch setzen
    und dich an meinen einladen

    und die bilder.
    noch ein ach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du warst übrigens auch ein bisschen dabei: blumen gibt es nur noch in dosen :)

      Löschen
    2. halte auch schon wieder aussicht nach neuen/sehr alten/wie auch immer modellen... einfach zu gut, oder?

      Löschen
  4. Oh Nina, solch ein Wochenende hatte ich gerade mit meiner ältesten Freundin.
    Mein Kollege fragte vorher, was wir vorhaben. Ich; Essen?!
    Sie dann gestern zu mir: katja, ich liebe es, daß Du Essen auch so liebst.

    Und mit Dir würde ich zu gerne auch schmausen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hübsch, Frl. Grau mit rotem Mund!
      30 Jahre, Ihr auch. So eine lange Zeit. Fast ein ganzes Leben schon. Und für mich immer wieder schön zu sehen, daß es alles überdauert hat. Kostbar.

      Löschen
  5. Einfach wunderbar! Ich bin verzückt!

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal hätte ich auch gerne einen langen, großen, alten Holztisch voll sitzen mit Menschen, die einfach zusammen Freude am sinnlichen, gemeinsamen Essen haben... aber es müßten schon auch freundliche Menschen sein!

    viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich käme zu gerne nach fankreich - und ich bin auch freundlich ;-)

      Löschen
  7. deine postfach notiz ist sooo gut
    könnte von mir stammen
    heute ist nicht mehr der bruder sondern der liebe jemand

    und ich würde liebend gerne mit dir und einigen anderen unverschmecktes teilen
    am liebsten im sommer
    im freien
    unter meinem alten kirschbaum - auja!
    ___
    tine

    AntwortenLöschen
  8. ....schön! worte und bilder machen mir ein ganz wohliges warmes gefühl :-) danke! und herzliche waldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  9. Gemeinsam zu kochen, gemeinsam zu essen ist das was für mich Kindheit symbolisiert. Familie.
    Wunderschöne Bilder und eine wunderschöne Strickjacke, Frl. Text.
    Lieber ohne Süßholz.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  10. oh, icb habe drauf gewartet. schön! mit deinen worten noch viel schöner. und auf bild 5 ganz rechts, was ist das für ein "gerät" im/am glas? ich (er)kenne es nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine butterschleuder, julie! allerdings haben wir mit dem mixer nachgeholfen ;-)

      Löschen
  11. nach deinen worten, nina, kann ich die ostertage, die kommenden, mit meiner familie gar nicht erwarten. fühl dich umarmt, a.

    AntwortenLöschen
  12. Da wird man nur vom Lesen Tiefenentspannt :)
    Wunderschöne Fotos auch!
    Und gutes Essen, mit lieben Leuten, die es zu schätzen wissen, das Wort "Kalorien" fällt nicht ein einziges Mal, weil es einfach kein Thema ist. Herrlich sowas!
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  13. gemeinsames essen, nein, tafeln - ein teil meiner schönsten kindheitserinnerungen. mittlerweile leider viel zu selten, umso mehr vorfreude auf ostern; da wird es wieder sein. endlich. alle gemeinsam.
    liebe grüße von ulma, die immer ganz glückselig ist beim lesen deiner einträge.

    AntwortenLöschen
  14. Fräulein Kerrin25. März 2013 um 15:06

    Dieses Brot sieht so unheimlich lecker aus... wie geht das? :) Ich würde mich sehr über das Rezept freuen!!
    Einen schönen Gruß,
    Kerrin

    http://fraeuleinkschreibt.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das brot (auf dem vorletzten bild - das meinst du, oder?) ist in wirklichkeit ein kuchen mit rosmarin und schokolade. wenn es dich trotzdem interessiert, versorge ich dich gerne mit dem rezept. gib mir doch einfach kurz ein zeichen :)

      Löschen
    2. Fräulein Kerrin25. März 2013 um 21:04

      Au ja, diesen Kuchen würde ich gerne nachbacken, der sieht köstlich aus! :) schickst du das Rezept gern per Email?

      Löschen
  15. Wunderschöne Worte und Bilder... auch ich sehne mich gerade mehr und mehr danach, mit einigen Liebmenschen an einem großen Tisch zu sitzen, zu reden, essen, trinken, lachen. Vielleicht ist es auch der anhaltende Winter, der mich dazu bringt, mich nach den typisch lauen und langen Sommerabenden mit Freunden und buntem Durcheinander zu sehnen? So oder so, deine Worte und Fotos helfen ein Stück beim Überbrücken.
    Und jetzt muss ich dringend was bei dir bestellen (habe eben erst dein Herz entdeckt und mein Herz klopft nun schon ganz laut!)

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön. Zum Tanken. Auftanken, Kraftschöpfen!
    Würde mir auch gern ein Plätzchen in dieser Runde an Deinem Tisch sitzen!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  17. die liebe. die details. die weRtschätzung.
    so schön.
    käthe.

    AntwortenLöschen
  18. ist das brot auch selbstgemacht?
    es sieht sooo gut aus, dass mir das Wasser im Munde zusammenläuft..
    gibt es dafür nicht doch vielleicht ein Rezeptchen?
    würde mich sehr sehr freuen!
    Liebste Grüße von einer begeisterten Leserin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe begeisterte leserin, das brot ist ein kuchen mir rosmarin und schokolade. es gibt ein rezept - wenn dich auch das interessiert, gib mir doch einfach kurz ein zeichen :)

      Löschen
  19. mit rotem mund und weichem grau
    mit tausend schönen dingen und liebsten menschen umgeben
    machst du einen ganz glücklich -

    bei uns gab es für jedes kind einen ganz speziellen geburtstagskuchen - passend zur jahreszeit.

    knackiges karamell in schokolade badend und erdnüssen - kalt. im winter.
    im juni, der erdbeerkuchen und noch warme erdbeermarmelade (die habe ich mir immer besonders gern gewünscht). ganz wunderbar!

    AntwortenLöschen
  20. essen in großer runde sind mir am liebsten, oft bei uns in der küche, bei den nachbarn, im sommer spontan im garten. da sind sie die ganzen kinder und spielen, das brot wird kurzerhand nach unten geholt, ein großer tisch auch dort vorhanden irgendjemand trottet zum späti gegenüber und holt bier. sommer in berlin.
    deine fotos sind wunderschön und ein essen in so wohligem ambiente ehrt als gast!

    AntwortenLöschen
  21. Herrlich! Das Wasser läuft in meinem Mund zusammen. Und schön.

    AntwortenLöschen
  22. Draußen essen, in die Sonne blinzeln, Brumsummsen beim Rundumflug beobachten, fröhliches Stimmengewirr, kräftig zubeißen und ein großer Schluck, ...

    Wunderbare Fotos und ein Text der "mitnimmt"!

    Liebe Grüße :) M.

    AntwortenLöschen
  23. Oh ja wie toll! Du hast vollkommen recht Nina!
    Aber das mit dem Essen, zubereiten, Tisch decken, Schlemmen, Quatschen können wir gern zusammen machen. Du weißt ja... :-)

    Allerbeste Grüße
    Jules

    AntwortenLöschen
  24. das sieht einfach toll aus, wie ihr da zusammen werkelt. da schmeckt doch am ende alles noch viel besser … so schön!

    AntwortenLöschen
  25. man versinkt in den bilden und wäre gerne dabei gewesen. schön dass du uns teilhaben lässt. ostern wird hier auch mal wieder mit vielen lieben menschen gegessen. ich freue mich schon. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  26. am fein gedecktenam tisch sitzten, schweigend genießend, oder über die gaumenfreunden plaudernd.
    wundervolle momente.
    deine bilder sind so einladend, man möchte gerne dazugesellen und anfangen zu schnippeln.
    lg, éva

    AntwortenLöschen
  27. Fräulein Kerrin27. März 2013 um 15:56

    ich bin immer noch sehr interessiert an dem Rezept für den Schoko-Rosmarin-Kuchen :) Wäre höchst erfreut, den nachbacken zu können!

    kerrinbanz@hotmail.com

    Schöne Grüße!!

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,

    gemeinsam Zeit zu verbringen und zu Koch ist ein solches Geschenk.
    Finde es immer schön Menschen zu begegnen die das so schön leben.

    LG Frau Bunt kocht

    AntwortenLöschen
  29. So schöne Worte.
    So wunderbare Bilder.
    Ja, solche Abende hallen nach. Und bleiben in Erinnerung.
    Bewahre sie dir gut. Und wiederhole sie bald wieder ;)
    Alles Liebe.
    Marie

    AntwortenLöschen
  30. es scheint ein echtes bedürfnis zu sein. irgendwann - wir alle :)

    AntwortenLöschen
  31. Wie schöne Bilder. Und wie schön die Frau rechts. Der hohe Dutt, das schlichte Grau und Schwarz und der rote Lippenstift. Wie klar, wie hübsch. Und das gemeinsame Kochen - ja das ist etwas Großes.

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)