Mittwoch, 2. Mai 2012

zwei

 

Drei Monate verbrachte ich auf dem Schiff, allein drei Wochen schipperten wir auf offener See. Tagein, tagaus – kein Hafen, kein Haus, kein Baum, kein Strauch in Sicht, nur das Meer, der Horizont und wir.



Variationen in Brot und Blau. Gesammelt und jetzt vereint. >Vinschgauer Fladen< mit Butter - Streifen setzen sich dazu. Blau-Weiße natürlich. Ziegenkäse mit Ingwer und Sesam auf Roggen. Kastig und rund. Wahlweise mit Ahornsiruppfütze. Dazwischen Clare Vivier. Alles fügt und findet sich, wie auch herzhaftes Knäcke und süßer Kringel. Derweil suche ich: ein Rezept für Knäckebrot. Wahlweise auch Ermutigung, dass das gelingt und schmeckt und überhaupt.

Dazu: blaugetauchte Bilder: Menschen am Strand.
Dazu: Ideen ins Himmelblaue.

Gewünscht.

Also, wer hat ein Rezept für mich? Gilt auch für gutes neues Brot.

Kommentare:

  1. Du schreibst toll.Das schmeckt nach Sehnsucht.
    Und rezepte?
    Kennst du schnüsch? und brot .. irish soda bread?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, was ist schnüsch? klingt als bräuchte ich es :)

      Löschen
    2. Das ist eigentlich ein ganz traditionielles norddeutsches gericht,ein leichter frühlings'eintopf' den viele schon sehr unbewusst kochen.frisches gemüse..möhren,bohnen,dicke bohnen,erbsen,brokkolie,blumenkohl,kohlrabi,kartoffeln..allwas man mag kochen.wenn es geht einzelnd (Mohrrüben, Kartoffeln und Erbsen zusammen)(aber die mühe lohnt sich) .. dann zusammen in einen großen topf geworfen,mit einem liter milch und dem übrig gebliebenen Wasser von den Mohrrüben, Kartoffeln und Erbsen,je nachdem wie dick oder dünn man das haben will und fügt .. wenn man es wirklich angedickt haben will noch zum schluss mehlbutter zu.
      würzen mit petersilie,pfeffer und salz.manche machen es auch noch mit muskatnuss.dazu isst man etweder nordseekrabben oder holsteiner katenschinken mit landbrot :]

      Löschen
  2. Knäckebrot wolle ich auch schon immer mal backen. Ich sperr die Äuglein auf :) Liebstes, liebe Nina!

    AntwortenLöschen
  3. oh wir haben ein knäcke-familienrezept :-) das bekommst du von mir später..wenn die sonne nicht mehr so schön lächelt - wie ich jetzt bei deinen worten..*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja! rüberschicken, bitte. beides - hier regnet es :)

      Löschen
  4. ..und ein eis noch dazu..okay..paßt dir 18.00 uhr :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann nur damit dienen, dass ich Deinen Tisch ganz wunderhübsch finde. Mit Brot hatte ich bisher noch kein Glück. Selbst das no-knead wollte nicht gelingen und wurde ein unfreiwilliger Fladen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke - und nein! hast du es nach diesem rezept schon probiert? gelingt!

      Löschen
  6. Leila Lindhom macht Mohnknäckebrot mit Vanille so:
    150ml Wasser, 1 Vanillestange ausgekrazt, 1TL Honig + 1 TL Salz aufkochen + handwarm abkühlen. 15g frische Hefe darin auflösen, 2 EL Mohnsamen + 1 EL Olivenöl dazu. 120g Weizenmehl + 50g Roggenmehl einstreuen, zu Teig verarbeiten. 1 Stunde gehen lassen. Hauchdünne Fladen aus 30 Portionen ausrollen. Auf Blech mit Backpapier, in der Mitte 3-4 Minuten bei 200 Grad backen.
    Alle Angaben ohne Gewähr aber mit den besten Wünschen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das klingt super! und das tolle: wenn man nicht mehr weiß, was in den eigenen kochbüchern steht, hilft die welt im netz :)

      Löschen
  7. oh knäcke, ich halte ausschau. süß und salz, das ist so fein und ich tüftel am cremigen salzkaramell. das wird noch. himmelblaue ideen? das klingt fein. ich schreib dir noch wegen b*

    AntwortenLöschen
  8. echt jetzt? drei monate auf see! andere menschen schreiben danach ein buch!

    ich bewundere deinen willen selbst knäckebrot herstellen zu wollen!

    und danke dir für deine worte. neulich.

    fühl dich geherzt mein liebes frl.!

    tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. echt jetzt. allerdings schon ein wenig fern. und: wille? zumindest neugier :)

      Löschen
  9. Du, ich schicke dir soviel rundes wie du möchtest *grins*…bald, ganz bald ;o)
    …nach Rezepten werde ich eifrig Ausschau halten….!
    Schade, dass es nicht mehr geklappt hat,….aber wir schaffen das noch mit
    dem Wiedersehen ;)
    Liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen
  10. ... kein rezept gerade ... nur ideen :) himmelblaue, jawohl! ahoi und los!!

    AntwortenLöschen
  11. ein rezept hab ich leider nicht, nur ein ganz großes lob für deine traumschönen bilder (und noch eins für den rhabarber-zauber).
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
  12. Brot plus eins, oder auch plus zwei. Immer wieder gut. Ich liebe es, frisches Graubrot einfach mit Butter und Salz zu essen...
    Ein gutes Rezept habe ich auch nicht parat. Suche aber auch. Würziges Brot, mit Kümmel, viel Kümmel...

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)