Mittwoch, 9. Mai 2012

vom suchen und finden


Vergessenes fiel nicht nur beim Räumen in die Hände. Die Wachsblumen und Bartnelken fischte ich auf dem Wochenmarkt aus der Pfütze. Sie tranken und spendeten Freude bis heute. Jetzt lassen sie die Köpfe hängen - sie dürfen. Auch der Würfel ist verknüpft mit einer Erinnerung. In Amsterdam entdeckte ich einst bei >leafde< ein solches Papiergebilde. Es baumelte naturschön von der Decke. Ich wollte es so sehr, doch ich bekam es nicht. Unverkäuflich, gefaltet von japanischen Händen aus italienischem Bonbonpapier. Reine Zierde. 

Als ich räumte und räumte am Wochenende nun, zog ich zwischen Murmeln und Gestäub ein solches krauses Papier hervor, irgendwann einmal verwahrt. Fast zeitgleich pinnte ich diese Origami Ballons an meine Wand. Ein Zeichen, ein Zufall, das Leben? Verfaltet hängt der Würfel seit Sonntag den drei Damen um den Hals. Schmuck. Daneben: der korallrote Bergsegler (von Julia). Und passend dazu: ein Trend der frühen Nuller. Blütendeko aus der >ELLE bistro< 2000. Ebenfalls gefunden. Immer ein Bild, das sich auf wundersame Weise (auch farblich) fügt.

Wer gerne nachfalten möchte: Ich tat es nach diesem Video.

leafde * Prinsengracht 232 * Amsterdam

Kommentare:

  1. was für schöne Blumen! ich mag diese warmen, intensiven Farben.
    ich suche die schönsten Ecken Deutschlands. :)

    AntwortenLöschen
  2. oh, das hätte ich dir auch zeigen können, das falten der "japanischen wasserbomben" :) hättse doch gefragt :) liebe grüße ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das fiel doch erst sonntag in die hände, das papier. sonst bist du immer meine weisende hand :)

      Löschen
    2. ich glaube, wir müssen uns eh bald zum tütenkleben treffen ... :)

      Löschen
    3. da möcht' ich auch mitmachen! funktioniert das auch mit seidenpapier?

      Löschen
    4. der würfel? er braucht schon ein wenig stand - ich fürchte fast, das schafft die seide nicht. villeicht aber auch schaffst du die seide. wenn du es versuchst, berichte bitte :)

      Löschen
  3. ohaaaa .... noch bevor ich zum Text kam habe ich mich schon in den Papierwürfel verliebt .... jajaja
    und beim Lesen dann, hat mein Köpfchen schon nach passendem Papier das Haus hier abgesucht ....
    lach ... ich mach's nach!! ... wenn ich's Papier dann gefunden hab' :-)
    lieben Gruss aus Frankfurt von Simone

    AntwortenLöschen
  4. oooh, bartnelken erinnern mich immer an meinen friedensplätzchen-bauernmarkt ... bestell mal liebe grüße in meine alte düsselheimat! :) die S. vom blech

    AntwortenLöschen
  5. Deine Bilder sind immer so schön und laden zum Träumen ein *seufz*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. bartnelken! bei uns hießen sie tausendschönchen und standen zuhauf im bauerngarten meiner großmutter. ich konnte mich schon als kind nicht sattsehen an den herrlichen farbschattierungen.
    dein fotos sind auch zum nimmer sattsehen schön und dein würfelchen ein kleinod. ich erfreu mich mit daran (und falte vielleicht nach..).
    herzlichst, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hab ich nun getan. wenn du mein ergebnis sehen willst (lange nicht so schön wie dein würfel, aber für den ersten versuch ganz nett..) klick dich doch mal rüber. liebe grüße!

      Löschen
  7. Wunderschöne Bilder und wunderschöne Details.
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  8. deine Worte treffen auf wunderbare Bilder...und leise schließt sich wieder der Kreis...wie liebe ich doch deine Zeilen...ist wie im Traum zu wandeln auf Zaubereis...ich drück dich und freu mich auf HH und kulinarische Reisen zusammen...im Sommer...merci, du bist einfach wunderbar, liebste Nina...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  9. Oh Fräulein. Was für ein wunderschöner Beitrag. Sowohl visuell als auch textlich eine Pracht!

    AntwortenLöschen
  10. Farblich passend habe ich dein Rezept für den Rhabarber-Sirup nachgekocht. Köstlich!
    Ich bin zur Zeit auch am Räumen und hoffentlich bald in Neuen...
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, dass die Bartnelken bei dir noch so einen prachtvollen Auftritt genießen konnten. Das haben diese hübschen Blumen verdient! Und die Würfelfaltanleitung werde ich mir in aller Ruhe zu Gemüte führen - Falten hat wohl mit logischem Denken zu tun, leider nicht gerade meine Stärke...
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. ach die gute elle bistro..ich hatte sie im abo bis sie immer dünner und dann gar nicht mehr kam..im keller einen ordentlichen stapel eingelagert :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich war überrascht wie zeitgemäß sie doch immer noch ist - ja, fast schon zeitgemäßer. nach meinem geschmack natürlich ;-)

      Löschen

Ich danke - und freue mich :)