Sonntag, 3. April 2011

croissant

Picknick.
Diesen Sonntag gelüstete es mir nach etwas Leichtem - zumindest in der Zubereitung. So kam es, dass es auch heute wieder ein Frühstücksschmaus wurde, der sich aus eigener Arbeit und einem Gang zum Bäcker zusammensetzt. { Mandelmarzipancroissant } ist der klingende Name. Die Grundlage sind Croissants (vom Bäcker) - und am besten welche vom Vortag. Denn ihre Gabe trägt wesentlich zu einem schmeckenden Ergebnis bei: Umso mehr die Luft raus ist, umso besser nehmen sie den Sirup auf, mit dem sie eingepinselt werden.

Der erste Schritt ist demnach (die Mengenangaben gelten für zwei Croissants): 50 Milliliter Wasser mit einem leicht gehäuften Teelöffel Zucker aufkochen, bis sich der Zucker löst. Die Croissants halbieren und die Außenseiten jeweils kräftig mit dem Sirup bestreichen. Für die Füllung 20 Gramm Marzipan, 25 Gramm Puderzucker, 25 Gramm gemahlene Mandeln, 25 Gramm Butter, 1 kleines Ei, 1 Prise Salz und einen Schluck Rum pürieren, bis sich die Zutaten zu einer cremigen Masse verbinden. Die unteren Böden der Croissants mit der Paste bestreichen (wer möchte, kann auch den >Deckel< noch von innen eincremen) und die beiden Hälften zusammensetzen. Großzügig mit Mandelblättern bestreuen und ab damit in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für etwa 15 Minuten. Nach der Hitzebehandlung noch mit Puderzucker einstäuben und lauwarm zum Frühstück verzehren. Hat sehr gut geschmeckt, geht erneut in Produktion! 

Weiteres Süß gibt es diesmal bei mat & mi - und euch einen schönen Sonntag, an dem ihr hoffentlich mehr besonnt werdet als ich.

P.S. Die Inspirationsquelle liegt auf der Seite Fool for Food.

Kommentare:

  1. Unglaublich schön!!!Fast märchenhaft!!!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sensationell lecker aus! Ich mag zwar kein Marzipan dafür liebe ich Corissants ;-). GlG

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Raffiniert! Ich möchte mal abbeißen!

    AntwortenLöschen
  4. mhmm ich liebe Marzipancroissants. Zauberhafte Bilder, wie immer halt;-)

    AntwortenLöschen
  5. hmmm... hab mich grad auf deinem leckeren... ähm... tollen blog umgesehen und jetzt hab ich rieeeesen gusto auf diese süßen kochmützenbrioches...

    lieben gruß!
    nora

    AntwortenLöschen
  6. früher mochte ich kein marzipan - jetzt kann ich nur sagen: hmmmmmmmmmmmmmmm :) klingt sehr gut. herzliche grüße!

    AntwortenLöschen
  7. was für wasser-im-mund-zusammenlauf-fotos! lg, nikki

    AntwortenLöschen
  8. Das klingt abartig gut. Und sieht abartig gut aus.
    (Eben schrieb ich bei mat&mi, dass ich Vanille liebe. Ich ergänze um Marzipancroissants :)

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn, was man aus alten Croissants leckeres machen kann. Danke fürs Teilen! Damit werde ich meine Familie auch bald einmal beehren.

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  10. Liebes Fräulein Text, freut mich, dass Du mich gefunden hast! Jetzt hab ich Dich nämlich auch gefunden und gleich Deine schönen Ostereierfärbetipps gespeichert. Lecker Sachen machst Du hier... Bis bald Susanne

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe solche einfachen rezepte - genau das richtige für mich! und das foto mit dem kleinen picker ist herrlichst!

    AntwortenLöschen

Ich danke - und freue mich :)