Freitag, 7. Januar 2011

farbe des jahres

Ein Pott Zitronengelb.
Hier kommt ein Nachtrag aus der Küche. Ein Weihnachts-Schickbringsel, das seinen weiten Weg in einem Päckchen angetreten ist. Sein Name: { Lemoncurd }. Eine Zitronenbutter, die die Briten mit Shortbread oder Scones verzehren. Ein kleines Glas wurde wie gesagt verschickt, das große habe ich ganz eigennützig zu Testzwecken dabehalten. Ich finde es köstlich - funktioniert auch ganz prima auf einer dicken Scheibe (Mandel-)Stuten. Der Herstellungsprozess ist ein wenig aufwändig, aber definitiv lohnend.  

75 Gramm Butter schmelzen und zusammen mit 3 Eiern und der Hilfe eines Rührgeräts cremisieren. 200 Gramm Zucker (wird ordentlich süß!), Zitronenzesten und den Saft von 3 Zitronen hinzugeben. Nun kommt der Teil, der in die Arme geht. Die Masse in eine Schüssel verfrachten und über dem Wasserbad mit einem Schneebesen solange aufschlagen, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht. Achtung: Das Wasser darf nicht kochen, sonst gerinnen die Eier! Die Zitronenbutter nun in sterilisierte Gläser (auswaschen und bei 100 Grad 30 Minuten in den Backofen stellen; Deckel 10 Minuten in kochendes Wasser geben) abfüllen - kühlstellen und innerhalb von 2 Wochen schmecken lassen. 

Die Inspirationsquelle war übrigens Letizia Lorenzetti von { Letizias Gaumenfreuden }, die auch den schönen Blog { mach etwas } vertextet.

Kommentare:

  1. so sieht man sich wieder. fein! wünsch dir viel spaß beim bloggen und erfreue mich weiter an so netten posts wie den ersten. der japanische shop ist zum verlieben. und salzige butter mag ich auch. schönen gruß von deiner neuen leserin mano.
    ps: bloglovin will mich nicht reinlassen! warum auch immer - ich versuche es heraus zu finden.

    AntwortenLöschen
  2. juhu - eine besucherin :) freue mich! ich taste mich noch heran ans bisher unbekannte. bleib hartnäckig bei bloglovin: ich finde, es ist eine ziemlich feine sache - allerdings auch ein zeiträuber ;) grüße in die nacht!

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön.
    Ich freu mich!!!

    AntwortenLöschen
  4. LeLo - du machst prima küchenexperimente! ich komme immer gern zu dir :) bei den macarons muss ich allerdings in eine zweite versuchsrunde gehen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die lieben Macarons. Wollte letzte Woche auch mal wieder welche zaubern. Ging voll daneben... :-)

    AntwortenLöschen
  6. Im Wasserbad aufschlagen, bis die Konsistenz cremig wird?

    Viel zu viel Aufwand! Die Konsistenz wird auch cremig, wenn man die Creme 15 bis 20 min im köchelnden Wasserbad lässt und regelmäßig umrührt. In der Zwischenzeit erreicht das Lemon Curd im Wasserbad außerdem noch die +80°, die dafür sorgen, dass eventuelle Keime abgetötet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank für den hinweis - wird getestet :)

      Löschen

Ich danke - und freue mich :)